Offene Ganztagsschule

Seit einigen Jahren verfügt die Falkensteinschule über eine Offene Ganztagsschule.
Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern, die ihre Kinder über den Unterricht hinaus von 07.30 bis 16.00 Uhr in der Schule betreuen lassen wollen.
Diese Maßnahme wird vom Land Nordrhein-Westfalen bezuschusst. Allerdings reicht die Finanzierung nicht aus, um alle Mitarbeiter zu bezahlen.

Die Eltern der teilnehmenden Kinder müssen sich mit einem monatlichen Beitrag, abhängig von ihrem Einkommen beteiligen.
ALG II-Empfänger sind von diesen Kosten befreit.

Die Teilnahme ist freiwillig und nach der Anmeldung für ein Jahr verbindlich.
Zur Zeit besuchen 138 Kinder die Offene Ganztagsschule.
Die Leiterin der OGS ist Frau Jochheim
Sie wird in ihrer Arbeit von weiteren vielen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unterstützt.

Um die Betreuungssituation zu optimieren, ist mind. ein Mitarbeiter der OGS immer für eine Klasse zuständig. So haben die Kinder einen festen Ansprechpartner. Die Erstklässler werden überwiegend  in der sogenannten "Kleinen Betreuung" (Raum 7) betreut. Die Viertklässler haben ihren eigenen Rückzugsort in der Bücherei. Die Zweit- und Drittklässler halten sich in der Regel in der großen Betreuung auf.

In Absprache mit dem Kollegium der Falkensteinschule haben sich die Mitarbeiter für ihre Arbeit folgende Aufgaben gesetzt:

  • Ein strukturierter Tagesablauf mit warmen Mittagessen und bei Bedarf Frühstück
  • Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben
  • Heranführen an sinnvolle Freizeitaktivitäten
  • Die Berücksichtigung und Förderung unterschiedlicher Begabungen
  • Verbesserung der Chancen für Migrantenkinder und Kinder aus benachteiligten Familien 
  • Soziales Lernen